Blog Posts per RSS verteilen

Es gibt unterschiedliche Kanäle für die Verbreitung der eigenen Blog Inhalte. Neben twitter, facebook und Blog Verzeichnissen bieten sich RSS Verzeichnisse an. Unterstützt das eingesetzte Blog System RSS oder Atom Feeds, kann man diesen Ausgabekanal in einem RSS Verzeichnis melden.

Der Eintrag in Verzeichnisse mit dem NoFollow Attribut lohnt sich nicht aus der Perspektive von Suchmaschinen, schließlich verfolgen diese dann den Verweis nicht. Wer jedoch Content für Menschen erstellt, der sollte sich davon nicht abschrecken lassen.

Damit die Besucher solcher Verzeichnisse einen Anreiz haben, die eigene Website zu besuchen, sollte man im Feed immer nur einen Teil des Posts ausgeben. Das erleichtert auch den Suchmaschinen festzustellen, wer der Originallieferant ist (schützt vor duplicate Content).

Folgende Verzeichnisse setzen das NoFollow Attribut, sind aber in den Suchergebnissen selber gut vertreten:

RSS-Verzeichnisse die Suchmaschinen anweisen Links zu folgen:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)