XML Sitemap unter WordPress

Ups, ich hatte eine XML sitemap?! Ganz vergessen. Nach der Umstellung eines Webprojektes hagelte es in den google webmaster tools nur so crawling Fehler. Zuerst habe ich das ignoriert, aber sie wollten einfach nicht verschwinden. Also habe ich doch mal auf einen Fehler geklickt, und siehe da, ich habe die sitemap.xml nicht gelöscht.

Damals hatte ich die Datei mit diesem Online Tool erstellt und dann nie wieder daran gedacht. Unter WordPress setze ich nun auf das Plugin „XML Sitemap Generator for WordPress 3.2.7“. Das Plugin bietet die Möglichkeit, die Priorität von Posts, Pages, Kategorien u.s.w im Verhältnis zueinander konfigurativ zu setzen. Außerdem lässt sich sehr detailliert konfigurieren, welche Bereiche nicht in die Datei gehören.

Die sitemap alleine bringt aber nichts, man sollte sie noch bei google, bing und ask melden. Außerdem ist es möglich, sie in der robots.txt zu nennen. Dazu einfach den folgenden String ergänzen:

Sitemap: http://deine_website.de/deine_sitemap.xml.gz

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)