Schlagwort-Archive: tinymce

rechtschreibung

WordPress und die Rechtschreibprüfung

Und sie funktioniert doch – doch wieder. Das ist nicht das erste mal, daß mir die Rechtschreibprüfung im tinymce (WordPress Editor) Probleme bereitet, aber diesmal war es nur schwer zu durchschauen.

Fehlerursache

Javaskript aktiv, keine Fehlermeldung – trotzdem wurde nicht ein Rechtschreibfehler erkannt – wundersam, wenn meine Tippqualität sich derart verbessert hätte.

Die Veränderungen seit dem zuletzt erstellten Artikel an beteiligter Software und genutzten Systemen waren naturgemäß zahlreich und als mögliche Fehlerquelle denkbar:

  • Browserupdate – Firefox und Chrome betroffen
    • neue Browserplugins
  • Betriebssystem Update – Fehler war auch an anderem Systemen wiederherstellbar
  • Umzug des Projektes zu einem anderen Webhoster
    • stehen die benötigten libraries zu Verfügung?
  • neue Plugins in WordPress

Lösungsansatz

Ein Blick in die Konfigurationsdatei des spellchecker plugin im tinymce (/wordpress/wp-includes/js/tinymce/plugins/spellcheckerder/config.php) hat mich auf die richtige Fährte gebracht.

Als engine war googles API aktiviert: $config['general.engine'] = 'GoogleSpell';

Nachdem ich die vom Webhoster unterstützte Pspell library ein- und die google API auskommentiert hatte (erfreulicherweise war diese bereits in der Konfig Datei „vorbereitet“) lief die Rechtschreibprüfung wieder wie erwartet. Also ein Problem mit der google API?! Scheint wohl so zu sein, siehe dieses Ticket.

Vielleicht sollte man mit der Recherche grundsätzlich hier anfangen, nur wie bei 3598 Tickets das passende Problem finden? Aber wer weiß, vielleicht findet sich ja ein anderes, schöneres 😉

Die im Ticket genannte Lösung ist auch wirklich wunderbar: „Remove the Spellchecker button from TinyMCE.“ – was nicht funktioniert wird gelöscht – oder ein Programm lässt sich solange optimieren bis es NULL ist.

Alternativen

Eine Alternative ist die Rechtschreibprüfung durch den Browser. Chrome unterstützt das ohne weiteres Zutun, Firefox z.B. nach Installation eines geeigneten Wörterbuches in mehrzeiligen Textfeldern. Mehr dazu hier. Allerdings gefällt mir die Funktion bei „Mausklick links“ mögliche Korrekturvorschläge zu erhalten besser (tinymce), als z.B. die Anzeige der Vorschläge durch Rechtsklick (firefox). Die Browserfunktion markiert möglicherweise fehlerhaften Text aber bereits bei der Eingabe.

Update 03.03.2014:

Für firefox gibt es mit SpellcheckEverything ein sehr cooles addOn, welches die Rechtschreibprüfung für eine ganze Seite ermöglicht – ein Klick und die Fehler werden angezeigt.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/5 (8 votes cast)